Ausschließlich bei der Aromaölmassage werden die Wirkstoffe der Aromen (in diesem Falle der ätherischen Öle) auch über die Haut aufgenommen. Bei allen anderen Anwendungen gelangen die Wirkstoffe lediglich über die Nase bzw. die Riechzellen in den Körper.

Die Duftstoffe werden auf die jeweiligen Bedürfnisse und Vorlieben des Klienten abgestimmt und können – je nach Art der verwendeten Essenz – beruhigend, anregend oder erfrischend wirken.

Die Wirkung der Düfte verbindet sich in der Aromamassage mit der Wirkung einer Massage. Somit wirkt die Aromamassage sowohl auf den Körper als auch auf die Psyche. Sie gehört daher auch zu den ganzheitlichen Massagen.

Ablauf einer Aromamassage

Der Ablauf der Aromamassage richtet sich nach dem der eingesetzten Massageform. Grundsätzlich werden erst größere Flächen und Körperteile massiert und anschließend eventuelle Problemzonen intensiver behandelt.

Nach dem Massageteil folgt gewöhnlich eine kurze Ruhepause, in der die Nachwirkungen intensiv gespürt werden können. Außerdem hat der Behandelte Zeit, physisch und psychisch aus dem Zustand der Massage heraus zu kommen.


Aroma-Gesichtsmassage

Aroma-Gesichtsmassage

Die Gesichtsmassage soll vor allem zur Entspannung beitragen und ist eine wohltuende Wellnessmassage. Als Feierabendmassage oder für Zwischendurch kann sie in kurzer Zeit sehr viel Positives bewirken – der ganze Stress kann somit einfach abfallen.

Das Gesicht hat eine sensible Haut und besitzt viele Nervenzellen. Außerdem sind die Konturen im Gegensatz zu anderen Körperzonen, z. B. dem Rücken, sehr fein. Aus diesen Gründen wird die Gesichtsmassage mit sehr sanften Bewegungen durchgeführt.


Aroma-Wellnessmassage

Aroma-Wellnessmassage

Die Wellnessmassage kann zur Schmerzbehandlung eingesetzt werden, zum Beispiel bei Kopfschmerzen oder Darmbeschwerden. Eingesetzt wird sie aber auch bei Stresssymptomen und Muskelverspannungen. Zudem kann sich die Aromaölmassage stärkend auf das physische Wohlbefinden auswirken und daher als komplementäre Behandlungsmaßnahme bei nervösen Störungen, Angststörungen, in der Rekonvaleszenz sowie bei chronischen Krankheiten eingesetzt werden.

Bei Anwendungen die begleitend bei Krankheiten angewendet werden sollen, muss vor der Anwendung der Aromamassage in jedem Falle der behandelnde Arzt konsultiert werden, um ihren Einsatz abzuklären.


Aroma-Chakramassage

Aroma-Chakramassage

Chakren sind die Energiezentren im Körper, diese Zentren liegen über den endokrinen Drüsen. Hierbei handelt es sich um hormonbildendes Gewebe. Das Wort endokrin stammt aus dem griechischem und bedeutet „nach innen abgebend“. Demnach produzieren endokrine Drüsen Hormone, welche direkt in das umliegende Gewebe abgegeben werden. Von dort aus gelangen diese in die Blutbahn, da es gut durchblutet ist. So wird eine rasche Verteilung der Hormone im Körper über den Blutkreislauf als Transportmedium sichergestellt. Da Hormone ausschließlich endokrin abgesondert werden, werden diese auch als Hormondrüsen bezeichnet.

Quelle: Yogawiki

Bei einer Chakramassage werden die sieben Hauptchakren stimuliert und in Einklang gebracht.

Im Yoga ist schon lange bekannt, dass die Wirkungen der Chakras auf die Funktionen der endokrinen Drüsen zurückzuführen sind.

Zuordnung der sieben Hauptchakras zu den endokrinen Drüsen:

Die Anwendung der Chakra-Massage erfordert Sensibilität, Hingabe und die Bereitschaft einen Menschen auf körperlicher, seelischer und psychischer Ebene helfen zu wollen.

Im Bereich der rein körperlichen Erkrankungen findet die Chakra-Massage jedoch ihre Grenzen. Bei Muskelverspannungen, Durchblutungsstörungen oder Verdauungsproblemen hilft sie eher nicht. Da die Chakra-Massage auch eine sehr persönliche und spirituell heilende Behandlung sein kann, sollte ein gewisses Vertrauensfeld zwischen Masseur*in und Massageempfänger*in bestehen. Beide Personen sollten sich wohl gesonnen sein und völlig entspannen können. Quelle: Massage expert


Aromawickel

Aromawickel

Aromawickel können aus verschiedenen Gründen eingesetzt werden. Warme und kalte Wickel dienen beispielsweise in der physikalischen Therapie dazu, einen Reiz zu setzen um die Durchblutung der Haut anzuregen und dadurch das Stoffwechselgeschehen an der betroffenen Stelle zu beeinflussen. Einige Wickel können über einen peripheren Reiz an anderer Stelle Spannungen ableiten, beispielsweise werden Fußsohlenauflagen bei Kopfschmerzen eingesetzt. Mit Substanzen wie Heilkräuter oder ätherische Öle bestrichene Wickel können je nach Wirkung der Substanz entsprechende Wirkstoffe über die Haut in den Körper einbringen. Neben diesen Wirkungsweise haben Wickel allgemein einen psychogenen Effekt; der Betroffene erhält Aufmerksamkeit, fühlt sich geborgen und kommt zur Ruhe.


Kräuterstempel

Kräuterstempelmassage Gesicht oder Körper

Bei einer Kräuterstempelmassage wirken die ätherischen Öle positiv auf deinen Körper und deine Seele. Es handelt sich dabei um eine Wellnessmassagetechnik. Während einer Kräuterstempelmassage arbeite ich mit ausgewählten Kräuterstempeln und auf dich zugeschnittene ätherische Öle. Kräuterstempel bestehen aus Baumwollsäckchen die mit Blüten und Kräutern gefüllt sind.

Diese Massage kann nicht nur für einen entspannenden Effekt sorgen, auch die Haut verbessert sich und Schmerzen können gelindert werden.